Steckbrief NSB BM 86, BDFS 86


Gelegentlich sorgt eine gewisse zweiteilige Triebwagengarnitur für Verwirrung bei Trainspottern in Dänemark. Dabei handelt es sich um Triebwagen der Norwegischen Staatsbahnen (NSB) vom Typ 86, die vom dänischen "Nordisk Jernbane-Klub" (NoJK) für Ausflüge genutzt werden. Die NSB-Drehgestelltriebwagen Typ BM 86 wurden 1936 erstmals geliefert und zeichneten sich durch einen selbsttragenden Wagenkasten mit Aluminiumverkleidung aus. Als Antrieb dienten zwei Hercules-Motoren, die auf jeweils eine Achse in einem der zweiachsigen Drehgestelle wirkten. Die Führerstände waren für das Personal mit Übergängen zu mitgeführten Wagen versehen. Hinter den Führerständen folgten große Einstiegsräume mit Platz für Traglasten. Der Fahrgastbereich war mit zwei gleichgroßen Abteilen mit Mittelgang und 2+3 Sitzteilung eingerichtet. In den 1960er Jahren erhielten die Fahrzeuge eine Modernisierung, wobei auch die alten Maschinen gegen zwei Rolls-Royce Dieselmotoren mit Wilson-Getrieben getauscht wurden. Passend zu den Triebwagen wurden Steuerwagen vom Typ BDFS 86 mit gleichen Hauptabmessungen beschaft. Hiter dem Führerstand schloß sich ein Packreaum an, gefolgt von einem Postabteil, des durch einen Seitengang passiert werden konnte. Der Fahrgastbereich war mit zwei Abteilen mit Mittelgang und 2+3 Sitzteilung eingerichtet. an beiden Enden der Wagen waren Übergänge eingerichtet. Die NSB beschaffte 1938-55 in sechs Varianten insgesamt 30 Trieb- und 35 Steuerwagen des Typs 86. Weitere 10 Triebwagen mit geänderter Einrichtung und Fensterteilung folgten 1954-55 als Typ 91. Hersteller war das norwegische Unternehmen "Strømmen Mekaniske Verksted". Die Fahrzeuge prägten in der Nachkriegszeit in Norwegen den Nahverkehr und wurden bis Mitte der 1990er Jahre ausgemustert. Die Triebzüge trugen das rotbraune NSB-Farbschema mit einem feinen, blaßgelben Streifen.

Der NoJK wurde 1988 mit dem Ziel gegründet, Reisen für Bahnenthusiasten durchzuführen. Zu diesem Zweck wurde 1989 der Triebwagen NSB BM 86.28 sowie der Steuerwagen NSB BDFS 86.76 erworben. Die Fahrzeuge wurden unter weitgehender Bewahrung des originalen Materials an den Ausflugsbetrieb angepaßt, wobei der Steuerwagen als Speisewagen umgerüstet wurde: Der Fahrgastraum erhielt Tische zwischen den Sitzbänken, das Postabteil wurde als Küche eingerichtet und lediglich der Packraum blieb unverändert. Seit 1991 wurden verschiedene Fahrten in Dänemark, Schweden und Norwegen unternommen, wobei eine Zulassung zum Befahren der Storebæltbrücke mit Passagieren bestand. Im Laufe der Jahre gelangten zwei weitere NSB-Triebwagen als Ersatzteilspender in den Besitz des NoJK: 1995 wurde NSB BM 91.03 ohne Inneneinrichtung und später NSB BM 86.20 erworben. Beide Fahrzeuge waren nicht für die Aufarbeitung vorgesehen, sondern sollten aus Platzgründen erst bei Bedarf zerlegt werden. Alle NoJK-Triebwagen wurden im Museum Gedser Remise untergestellt, wo auch ihre Wartung erfolgte. Trotz der Stillegung der Gedser-Verbindung zum Jahresende 2009, blieb die Strecke zunächst befahrbar. 2018 wurden NSB BM 86.28 und NSB BDFS 86.76 beim "Nordsjællands Veterantog" (NSjV) in Græsted untergestellt, wo sie im Museumsbetrieb eingesetzt wurden.


Technische Daten NSB BM 86, BDFS 86 in Dänemark
NSB BM 86 NSB BDFS 86
Anzahl in DK 1 1
Hersteller Strømmen Strømmen
Baujahr 1954 1952
Achsfolge (A1)' (1A)' 2' 2'
Länge über Puffer 21.500 mm 21.500 mm
Drehzapfenabstand 14.500 mm 14.500 mm
Achsstand im Drehgestell 2.900 mm 2.600 mm
Motor 2 x Rolls Royce C 6 SFLH, 6 Zylinder -
Leistung 2 x 156 kW (212 PS) bei 1.800 U/min -
Kraftübertragung dieselmechanisch -
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h 100 km/h
Dienstgewicht 36,0 t 30,0 t
Sitzplätze 2.Kl. 70 45
Zuladung Rackraum / Postabteil - 2,2 t / 1,0 t
Einrichtung 2 Abt., 1 WC 2 Abt., 1 Küche (ehem. Postabt.), 1 Packr., 1 WC


Abbildungen:

BM 86.28:

DK5773 DK2074 DK8959

DK3105 DK3106 DK3107


BDFS 86.76:

DK6654

DK3102 DK3103 DK3104


Ersatzteilspender:

DK3108 DK3109 DK2262


NSB 86:

DK3432 DK3433 DK3487


Zum Verbleib der einzelnen Fahrzeuge s. Fahrzeugliste


Quellen:
Bruun, Christian (1999): 10 år på sporet af Skandinavien. Nyt fra Nordisk Jernbane-Klub 57 (www.christianbruun.dk)
Jernbane.net: www.jernbane.net/norge/bm/bm86/index.asp
Nordisk Jernbane-Klub: www.nojk.dk
Petersen, Erik Cletus et. al. (2020): Nordsjællands Jernbaneklub og Materiellet. Espergærde: Nordsjællands Jernbaneklubs forlag. (Online verfügbar: www.veterantoget.dk/forlaget/).


Zur Fahrzeug-Übersicht